Ferienhaus Micki in Tschechien


  Internet Reisen, wie Sie im Internet reisen mit Buchung online

 

 

Wenn man eine Reise in den lang verdienten Urlaub erleben möchte kann man sich natürlich der Hilfe des Internets bedienen. Dort wird alles von A-Z angeboten was man dazu  braucht. Ob es der günstigste Flieger ist oder das preiswerteste Hotel oder die tollste Bildungsreise oder auch Sprachenreise. Alles findet man dort. Es genügt, einfach auszuwählen und mit ein paar Klicks hat man seinen Urlaub fertig organisiert und bezahlt, wenn alles glatt läuft. Damit auch alles glatt läuft, muss man schon ein bisschen aufpassen, dass man nicht Opfer eines Betrügers wird.

 
Man sollte sich vor seinem Urlaub auch über Land und Leute informieren und weitere Informationen zum Land selbst holen. Das kann man wieder sehr gut über das Internet tun.
led-gelb.gif (248 Byte)  led-blau.gif (252 Byte)
Der Lorbeer ist das Kraut, das dem Apollo heilig ist. (Prof. Marquardt)
Der Mann ist reich, geschweige denn wohlhabend. (Prof. Marquardt)
Der Meeresstrand ist die Hauptsache, wo der Sand liegt. (Prof. Marquardt)
Der Minister Pombal musste die Stadt Portugal wieder aufbauen lassen. (Prof. Galletti)
Der Nil schickt sein Wasser hin, wo er hin will. (Prof. Galletti)
Der Nil überschwemmt das ganze Meer. (Prof. Galletti)
Der Palimpsest von Ciceros Schrift De republica ist eine Handschrift, von der sich die eine Hälfte in Italien, die andere in Rom befindet. (Prof. Marquardt)
Der Pegasus ist das schwerste, was man reiten kann. (Prof. Marquardt)
Der polnische Reichstag verhinderte durch sein Veto die Wahl des Königs, so dass also alle polnischen Könige ohne Veto gewählt wurden. (Prof. Galletti)
Der Rat der Fünfzehn in Venedig besteht abwechselnd aus sieben Mitgliedern, von denen zehn alle Jahre wiedergewählt werden. (Prof. Galletti)
Der romanische Stil ist rund. (Prof. Marquardt)
Der Tag hat 365 Stunden und die Stunde hat 24 Minuten und davon nur 6 Stunden zur Schule. (Prof. Galletti)
Der Trompeter an der Trojanssäule in Rom war von ganz eigentümlicher Konstruktion: Er hatte das Mundstück vorn und das Schalloch hinten. (Prof. Marquardt)
Der Unterschied zwischen Lapithen und Kentauren ist der, daß die Kentauren vier Beine haben und die Lapithen zwei. (Prof. Marquardt)
Der Weinbau ist eine der herrlichsten Rheingegenden. (Prof. Galletti)
Die Afghanen sind ein sehr gebirgiges Volk. (Prof. Galletti)
Die ägyptischen Priester mußten sich mit einer großen Reinlichkeit des Körper betragen. (Prof. Galletti)
Die alten Burgen am Rhein sind zugrunde gegangen, durch die umliegenden Leute. (Prof. Marquardt)
Die Alten hatten auch Würfel, d.h. sechsseitige Kugeln. (Prof. Marquardt)
Die alten Römer machten es mit den Kriegsgefangenen so wie die Russen: Sie verkauften sie in die Skalverei, oder schickten sie nach Sibirien. (Prof. Marquardt)
Die Artilleristen sind alle achtspännig angeschirrt. (Prof. Marquardt)
Die Bibel ist nicht ein gewöhnliches Buch wie andere Leute. (Prof. Marquardt)
Die Cimbern und die Teutonen stammen eigentlich von einander ab. (Prof. Galletti)
Die Donau galt bei den Römern schon als nördliches Land. (Prof. Marquardt)
Die einzige Handschrift, die wir von Tacitus haben, ist verbrannt. (Prof. Marquardt)
Die eiserne Maske ist eine sehr merkwürdige Geschichte, von der wir aber gar nichts wissen. (Prof. Galletti)
Die Engländer würden bei weitem nicht so viel Leder machen, wenn sie bloß ihre eigenen Felle gerbten. (Prof. Galletti)
Die englischen Nähnadeln lassen sich durch das feinste Nadelöhr ziehen. (Prof. Galletti)
Die Erde gehört in die Genealogie von Dänemark. (Prof. Galletti)
Die Erde hat wie alle Körper Parallelkreise, die sich schneiden, und das ist die mathematische Geographie. (Prof. Galletti)
Die ersten Menschen, die auf dem Lande lebten und keine Wohnung hatten, wurden alle von wilden Tieren aufgefressen. (Prof. Marquardt)
Die Fragmente des Asinius Pollio sind ganz interessant, weil es ganz interessante, abgerissene Sätze sind. (Prof. Marquardt)
Die Franzosen gingen über das linke Rheinufer der Rhône zurück. (Prof. Galletti)
Die Frauen hatten auch weibliche Sklaven um sich, für die die Herren auch eine besondere Liebe hatten. (Prof. Marquardt)
Die Gans ist das dümmste Tier, denn sie frißt nur so lange, als sie etwas findet. (Prof. Galletti)
Die Griechen sagten: "Lasst sie einander totschlagen, wer übrig bleibt, kriegt die Helena." (Prof. Marquardt)
Die größten vierfüßigen Tiere in Ostindien sind die eßbaren Vogelnester. (Prof. Galletti)
Die Haupteinnahme von Schneeberg besteht in Schnupftabak. Er schwächt das Gedächtnis und bringt den verlorenen Schwindel wieder. (Prof. Galletti)
Die Hauptmörderin scheint gar nicht Tiberius gewesen zu sein, sondern die Livia. (Prof. Marquardt)
Die Hauptstadt Philadelphia ist 1712 gestorben. (Prof. Galletti)
Die Haupttat Ciceros ist die katilianische Verschwörung. (Prof. Marquardt)
Die homerischen Helden setzten sich immer, wenn's los ging. (Prof. Marquardt)
Die Hottentotten haben ein so gutes Gesicht, dass sie ein Pferd drei Stunden weit trappeln hören. (Prof. Galletti)
Die Inseln des Mittelmeeres sind alle größer oder kleiner als Sizilien. (Prof. Galletti)
Die Israeliten sind ein gar altes Volk, sie kommen schon im Homer vor. (Prof. Galletti)
Die Juden haben ihren Namen von Jütland, und Jütland hat seinen Namen wieder von den Juden. (Prof. Galletti)
Die Juno hatte einen Sturm erregt, um den Aeneas zu verderben; aber das ging doch nicht: denn er wollte doch erst noch der Stifter Roms werden. (Prof. Marquardt)
Die Kälte wächst gegen den Nordpol um 10 Grad, zuletzt hört sie ganz auf. (Prof. Galletti)
Die Karaiben sind keine Menschenfresser, denn sie fressen ja bloß das Fleisch von Menschen. Sonst wären wir ja Ochsenfresser, denn wir fressen auch das Fleisch von Ochsen. (Prof. Galletti)
Die Könige von Ungarn und Böhmen waren Repräsentanten des französischen Volkes. (Prof. Galletti)
Die Mauern von Babylon waren so breit, dass vier Wagen übereinander fahren konnten. (Prof. Galletti)
Die Nachahmer des Pindar sind solche, die den Pindar nachahmen. (Prof. Marquardt)
Die Niederlage, die sich die Türken bei Wien erfochten, war glorreich. (Prof. Galletti)
Die Offiziere Karls XII. steckten ihre Degen ein und die Soldaten ihre Gewehre. (Prof. Galletti)
Die Perser bekamen bei Marathon einen solchen Schreck, dass sie ausriefen: "Herr Jesus, da kommen die Athener!" und stürzten sich ins Meer. (Prof. Galletti)
Die Perser haben Geschichtsbücher, deren Nachrichten gar nicht übereinstimmen mit den Nachrichten der Perser. (Prof. Galletti)
Die Regierungen der Päpste waren nur kurz, obwohl immer der Vater auf den Sohn folgte. (Prof. Galletti)
Die Reste des Kolosses von Rhodos wurden auf 900 Kamele geladen, wovon jedes 200 Pfund trug, das macht also 900 Kamele. (Prof. Galletti)